41 Tage

Gestern war Heiligabend, ich ging ein bisschen mit meiner Familie Weihnachten feiern, und als ich wieder nach Hause kam, hatte Charlton Athletic einen neuen Trainer.

So schnell kann es gehen. Alan Pardew – der vor zwei Wochen von West Ham United entlassen worden war – unterschrieb gestern einen Vertrag über dreieinhalb Jahre mit den ‹Addicks›, und das, obwohl Geschäftsführer Peter Varney kürzlich erklärte hatte, der Job von Les Reed sei nicht in Gefahr.

Pardew ist Charltons dritter Coach in dieser Saison, nachdem es in den letzten fünfzehn Jahren im Valley nie einen Wechsel gegeben hatte. Iain Dowie ersetzte im Sommer Alan Curbishley (der ironischerweise den Job von Pardew bei den ‹Hammers› übernommen hat). Nach nur zwölf Spielen wurde Dowie im November entlassen und Les Reed übernahm das Team. In genau 41 Tagen schaffte er nur einen Heimsieg und verlor unter anderem den Carling-Cup-Viertelfinal gegen Wycombe, einen Club aus der League Two. Diese Leistung ist natürlich völlig inakzeptabel; wie konnte die Clubführung ihn so lange gewähren lassen? ;-)

Das Trainerkarrussell ist also auch während der Feiertage in Betrieb. Und es läuft so schnell, dass einem schwindlig wird.

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.