Zuberbühler zurück im Tor von West Bromwich Albion

Der Stammtorhüter von West Brom wurde gestern suspendiert.

Seit Coach Tony Mowbray im Oktober die ‹Baggies› übernommen hat, war Russell Hoult die unangefochtene Nummer Eins im Tor. Pascal Zuberbühler war nach einer Reihe von Missgriffen – in zwei Championship-Spielen kassierte er fünf Treffer – in der Hackordnung klar nach unten gerutscht. Morgen aber wird ‹Zubi› im FA Cup gegen den Lokalrivalen Wolverhampton im Tor stehen, weil Hoult aus disziplinarischen Gründen vorläufig nicht spielt.

Er ist angeblich in einen Sexskandal verwickelt. So soll ein Handy-Filmchen im Umlauf sein, dass den Familienvater beim Sex mit einem befreundeten Pärchen zeigt. Mässig skandalös, wie ich finde. Aber jeder Club hat seine Regeln, und Hoult hat offensichtlich dagegen verstossen. Eine Untersuchung ist im Gang, und das Urteil wird nächste Woche fallen. Mowbray meinte:

Ob er eine Zukunft hat? Wir werden sehen. Ich will ihn nicht vorverurteilen.

Ich gehe davon aus, dass Hoult eine Busse erhalten, sich öffentlich entschuldigen und anschliessend ins Tor der ‹Baggies› zurückkehren wird.

Trotzdem: Für Zuberbühler eröffnet sich morgen eine unerwartete Gelegenheit, zu zeigen, was in ihm steckt. Aber eigentlich wissen wir das ja.

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.