Die Füchse kommen!

Milan Mandaric, ehemaliger Besitzer von Portsmouth, hat den Championship-Club Leicester übernommen.

Der 68-jährige serbisch-amerikanische Geschäftsmann übernahm im Mai 1999 Portsmouth, das damals bankrott war und kurz vor der Auflösung stand. In nur vier Jahren führte Mandaric ‹Pompey› in die Premier League. Im Januar 2006 verkaufte er eine erste Tranche seiner Anteile an Alexandre Gaydamak und im August überliess er ihm den Rest. Kurz darauf zog er sich auch aus der Führung von Portsmouth zurück.

Offenbar wurde es ihm aber bald zu langweilig so ganz ohne Fussball-Club; der reiche Mann braucht schliesslich ein Hobby. Also begann er sich nach einem neuen Verein umzusehen und fand Leicester City. Nach einigem Hin und Her gelang es ihm nun, die ‹Foxes› zu übernehmen. Und ein Ziel hat er sich auch schon gesetzt – 2010 will er mit Leicester in der Premier League spielen:

Ich bin ein schlechter Verlierer und nicht sehr geduldig. Wenn wir in drei Jahren nicht dort sind, betrachte ich die Mission als gescheitert, und dies verträgt sich nicht mit meiner Persönlichkeit.

Er sei enthusiastisch und wolle die Fans nicht enttäuschen, versicherte Mandaric, der bereit ist, das für den Erfolg nötige Kleingeld in Leicester zu investieren. Ob er es schafft, eine zweite Erfolgsgeschichte zu schreiben? Es ist ihm zuzutrauen.

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.