Ich sehe was, was Du nicht siehst …

Die Aufregung um die Rauferei im Carling Cup Final hat sich noch nicht gelegt.

John Obi Mikel, Kolo Toure und Emmanuel Adebayor sahen in der Nachspielzeit die rote Karte und wurden am Montag mit Spielsperren bestraft (vier und je drei). Im Nachhinein stellte die Football Association zudem fest, dass auch Emmanuel Eboue involviert gewesen war und verhängte über ihn ebenfalls eine Sperre von drei Spieltagen.

Adebayor wurde wahrscheinlich vom Linienrichter mit Eboue verwechselt und zu Unrecht des Platzes verwiesen, aber nachdem er Rot gesehen hatte, verlor er die Nerven und führte sich auf wie ein Wilder. Dass er gegen seine harte Strafe Einspruch erhob, ist nachvollziehbar, aber ebenso nachvollziehbar ist, dass dieser abgelehnt wurde (Mikels übrigens ebenso). Arsenal-Coach Arsene Wenger ist einmal mehr erzürnt:

Wenn der Linienrichter behauptet, Adebayor hätte jemanden geschlagen, so ist das eine Lüge.

Die Football Association erwiderte darauf, dass der Linienrichter dies mitnichten gesagt hätte, sondern dass Adebayor sich schon aggressiv verhalten habe, bevor er Rot sah. Von Wenger verlangt die FA eine Erklärung seiner Aussage. Auf diese bin ich auch gespannt. Ein Leser von BBC Sport brachte es auf den Punkt:

Nachdem er jahrelang nichts gesehen hat, blickt Wenger plötzlich durch die Augen des Linienrichters!

Dies ist eine Anspielung auf Wengers Angewohnheit, jeweils «nichts gesehen» zu haben, wenn er auf unrechtmässiges Verhalten seiner Spieler auf dem Platz angesprochen wird.

Man kann sich durchaus die Frage stellen, ob das Ausmass der Strafen (total 13 Spielsperren) angemessen ist für das kleine Handgemenge in einem emotionsgeladenen Cup-Final. Meiner Meinung nach wäre es wichtiger, in den Fällen hart durchzugreifen, in denen wirkliche Gewalt im Spiel ist. Wir alle haben schon bösartigste Fouls gesehen, die nur oder nicht einmal mit Gelb geahndet wurden.

Die beiden Trainer wurden übrigens nicht dafür bestraft, dass sie auf das Spielfeld eilten, um die Spieler zu beruhigen, die Clubs aber schon. Und für seine Weigerung, die Platz zu verlassen, droht Adebayor noch eine separate Strafe.

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.