Go east (II)

Wohin kann man noch wechseln, wenn man den Chelsea F.C. trainiert hat? Zum FC Bunyodkor natürlich!

FC BunyodkorLuiz Felipe Scolari hat eine neue Stelle. Der Erfolgstrainer übernimmt den ukrainischen usbekischen Club FC Bunyodkor. Nach den Erfolgen mit Brasilien (Weltmeister 2002), Portugal (EM-Finalist 2004) und Chelsea F.C. (äh, keine Titel) mag der Wechsel nach Taschkent den einen oder anderen unter Ihnen überraschen.

Aber für uns Kenner des ukrainischen usbekischen Fussballs stellt dieser Wechsel den logischen nächsten Schritt in einer sorgfältigen Karriereplanung dar, denn der FC Bunyodkor ist vermutlich der erfolgreichste Club überhaupt. Der FC Bunyodkor wurde im Juli 2005 gegründet, spielte seine erste Saison in der Regionalliga, stieg sofort in die zweite Liga auf, gewann diese, stieg 2007 in die erste Liga auf und wurde bereits 2008 Meister.

Scolari löst den Brasilianer Zico ab, der zum ZSKA Moskau wechselt. Direkt unterhalten kann sich Scolari nur mit dem Dolmetscher und einem alten Bekannten beim FC Bunyodkor: Rivaldo, der Nr. 10.

This entry was posted in Transfers and tagged , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Shearer
    Posted June 13, 2009 at 19:01 | Permalink

    Aber für uns Kenner des ukrainischen Fussballs

    * * * räusper * * *

  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.