Spanisches Restaurant

Vor einer Woche wurde Spanien Weltmeister. Damit ist klar, wo Tipper Constantin verköstigt wird.

Schon in den Gruppenspielen hat Tipper Constantin alles klar gemacht und sich einen soliden Punktevorsprung erarbeitet. In den K.O.-Runden war sein Sieg nie in Gefahr, im Gegenteil, zeitweise baute er seinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten sogar noch aus. Constantin konnte es sich sogar leisten, die Halfinals und die Finals nicht mehr zu tippen.
In 64 Spielen 71 Punkte erzielt – das ist Spitzenklasse, ähh calidad superior natürlich!

Punktetotal von Tipper Constantin und des Zweitplatzierten

Eine Ehrenmeldung verdient auch Tipper Gaston, der bei den Achtelfinals gross auftrumpfte und mit 16 Punkten das beste Spieltagsergebnis im ganzen Tippspiel erzielte – es un campeón tambien!

Die Tipper gibt es wirklich; hinter Constantin verbirgt sich mein Schwager und Gaston ist sein Sohn, das Tippen liegt also in der Familie.

Jetzt geht es also in ein gutes spanisches Restaurant. Die spanische Küche ist ja bekannt für Meeresfrüchte, Constantin wird sich freuen!

This entry was posted in Fans, International. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.