Favoritensiege

Chelsea und Manchester United treffen sich am 19. Mai im Wembley zum FA-Cup-Final.

Wie erwartet schlugen die ‹Red Devils› gestern Watford (4:1) und die ‹Blues› heute die Blackburn Rovers (2:1 n.V.), wobei sich Chelsea erstaunlich schwertat. In der zweiten Halbzeit waren die Rovers sehr nahe am Sieg, aber es sollte nicht sein.

Tatsächlich droht nun das vom DSF-Kommentator mehrfach beschworene Szenario von praktisch drei Finalspielen zwischen Manchester United und Chelsea: am 9. Mai um die Meisterschaft, am 19. Mai um den FA-Cup und am 25. Mai um die Champions League – aber ganz so weit sind wir zum Glück noch nicht.

Die beiden FA-Cup-Halbfinalspiele waren übrigens nicht ausverkauft. Ob die Fans übersättigt, gelangweilt, zuversichtlich (beziehungsweise ohne Hoffnung) oder einfach pleite waren, weiss ich nicht, aber im Villa Park (Kapazität: 43’300) fanden sich 37’400 Zuschauer ein und im Old Trafford 50’500 (Kapazität: 76’000). Ich gehe aber davon aus, dass das Wembley voll sein wird.

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.