Es geht aufwärts mit dem Southampton F.C.

Will man den jüngsten Gerüchten Glauben schenken, kommen auf die ‹Saints› rosige Zeiten zu.

Ein Schweizer Unternehmen will beim Southampton F.C. gross einsteigen. Gemäss dem Insolvenzverwalter Fry hätte die Liebherr Gruppe alle richtigen Kästchen angekreuzt, um den Club zu übernehmen.

Die ‹Saints› sind aus der Championship abgestiegen und spielen kommende Saison in der League 1. Dort starten sie mit –10 Punkten, da der Club im April 2009 ein Insolvenzverfahren einleiten musste. Zwischendurch sah man schwarz für Southampton, Ende Mai 2009 konnte der Club keine Löhne mehr zahlen und bat die Angestellten, gratis zu arbeiten. Mit Liebherr scheint jetzt die Rettung zu nahen und die offizielle Clubhymne When the Saints Go Marching In erhält eine zusätzliche Bedeutung.

Die Liebherr Gruppe kennt sich aus mit Southampton, allerdings auf einem ganz anderen Gebiet. Für Southamptons Hafen liefert Liebherr diesen Sommer zwei Megamax-Ship-to-Shore Gantry Cranes, oder auf gut Deutsch zwei Container-Verladebrücken.

This entry was posted in England, Football League and tagged . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.