Arsenal wird 10% amerikanisch

Der amerikanische Unternehmer Stan Kroenke hat 9.9% von Arsenal übernommen.

Kroenke ist Milliardär und hat die Anteile für 65 Millionen Pfund von ITV gekauft. Er besitzt die Colorado Rapids, ein Team der Major League Soccer, mit dem Arsenal kürzlich eine Partnerschaft eingegangen ist. Offenbar hat Kroenke bereits mit den anderen Hauptaktionären von Arsenal Kontakt aufgenommen; er scheint ein Übernahme-Angebot vorzubereiten. Chairman Peter Hill-Wood erklärte aber, man wolle nicht verkaufen, weil man fürchte, Arsenal könne seine traditionellen Werte verlieren. Coach Arsene Wenger stösst ins gleiche Horn:

Es ist wichtig, dass Arsenal seine Werte aufrechterhält, falls Kroenke den Club übernehmen sollte.

Sagt der französische Trainer, der kaum einen Engländer in seinem Kader hat. Er sprach von Werten wie «Klasse, Besonderheit, Respekt und Ambition».

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.