Zwölf Rosen für Gold

Morgen treffen Birmingham City und Aston Villa aufeinander. Das Second-City-Derby hat schon im Vorfeld hohe Wellen geworfen.

Dabei ging es um die Preispolitik und um die klaren Worte, die General Krulak an den Birmingham-Chairman David Gold gerichtet hatte und für die Gold eine Entschuldigung forderte.

Nun, ein Brief wurde geschrieben und er ist auch angekommen. Über den Inhalt gehen die Meinungen allerdings weit auseinander.

Gold äusserte sich gegenüber der Birmingham Mail:

Um ehrlich zu sein, was Krulak mir geschrieben hat, war keine Entschuldigung, sondern Geschwafel. Ich verlange nicht zwölf Rosen, aber dieser Typ hat mich beleidigt und das habe ich nicht verdient.

Für Randy Lerner, Aston Villas Chairman, ist die Sache eigentlich geklärt:

Es war sicher eine unglückliche Wortwahl. Der General hat das anerkannt und hat deshalb seine Äusserung zurückgenommen und sich schriftlich bei Gold entschuldigt.

Lerner schätzt sich glücklich, dass Krulak ihm und Aston Villa seit gut einem Jahr zur Seite steht:

Krulak hat eine mitreissende Persönlichkeit, er ist witzig, er ist direkt und er ist fähig.

Und die Villa-Fans lieben den General für den unkomplizierten Kontakt, den er mit ihnen pflegt. Auf der neuen Villa-Website wird Krulak regelmässig Fragen der Fans beantworten. Zu finden ist das natürlich unter dem Menü The General.

This entry was posted in Premier League and tagged , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.