Kampf um Chamakh

Marouane Chamakh möchte zu Arsenal wechseln. Sein Club möchte das nicht.

Marouane ChamakhDer marokkanische Spieler Chamakh stürmt zur Zeit für den FC Girondins de Bordeaux. Viel lieber möchte er aber auf der Insel Fussball spielen.

Es sei sein Traum, für Arsenal zu spielen, erklärte er kürzlich. Die ‹Gunners› boten £6Mio. für den Mittelstürmer. Viel zu wenig, liessen die Verantwortlichen in Bordeaux verlauten, mindestens £12Mio. wolle man für den Spieler. Trainer bei den Girondins ist übrigens der ehemalige französische Nationalspieler Laurent Blanc.

Die ganze Geschichte spitzt sich in diesen Tagen zu. Auch der Sunderland AFC hat sein Interesse am Spieler erklärt und die ‹Black Cats› wären bereit, viel Geld springen zu lassen. Laurent Blanc rät Chamakh aber von einem Wechsel zu Sunderland ab, dieser Club sei zu klein für einen Spieler seines Formates.

Chamakh hat seiner Wut über seinen Club gestern in der L’Equipe Luft gemacht: «Es widert mich an. Ich verstehe überhaupt nicht, warum man mir das antut. Eines ist sicher, ich werde den Vertrag mit Bordeaux sicher nicht um ein weiteres Jahr verlängern. Wenn man mich jetzt nicht gehen lässt, dann gehe ich ablösefrei nächstes Jahr. Wenn wir jetzt keine Lösung finden, wird es nur Verlierer geben.»

This entry was posted in England, Premier League, Transfers and tagged , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.