Owen Coyle is God

Meine Sympathien für Burnley F.C. werden immer grösser.

Der Burnley F.C. zeigt einen erstaunlichen Start in der Premier League: In den letzten beiden Runden wurden Manchester United und Everton je 1:0 geschlagen; sechs Punkte mit denen der Trainer Owen Coyle wohl nicht gerechnet hat. Unerschrocken treten die ‹Clarets› auch gegen grosse Gegner an und spielen mit. Coyle hat im Interview nach dem Spiel gegen Manchester United erklärt, er glaube an sein Team und man könne mit guter Organisation und Leidenschaft einiges erreichen. Kein Wunder, vergöttern die Fans ihren Trainer.

Jetzt aktuell stehen wir in der Halbzeitpause beim Spiel Chelsea v Burnley und die ‹Blues› sind in der Nachspielzeit verdient 1:0 in Führung gegangen. Gegen die schöne Kombination von Drogba und Anelka war sogar Penaltyschreck Brian Jensen machtlos. Hoffentlich muss er in der zweiten Hälfte nicht mehr hinter sich greifen.

This entry was posted in England, Premier League and tagged , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.