In einem Zug

Sie möchten möglichst viele englische Fussballplätze in einem Zug sehen? Nehmen Sie den Zug.

In der immer wieder lesenswerten Rubrik The Knowledge der englischen Zeitung Guardian wurde kürzlich die Frage diskutiert, von welcher Zugreise (ohne Umsteigen) aus man die meisten Fussballplätze im Vereinigten Königreich sehen könne. Spitzenreiter bis jetzt ist die Zugfahrt von Plymouth nach Aberdeen. Sie sehen während der 10 Stunden und 25 Minuten zwanzig Stadien, so etwa den St. James’ Park in Newcastle. Das alles kostet nur £180.

Hier können Sie die Reise virtuell erleben.

St. James' Park, im Vordergrund der Bahnhof
Newcastles St. James’ Park, im Vordergrund der Bahnhof

Die analoge Reise in der Schweiz führt der Fussballblog Zum Runden Leder durch. Es hat noch freie Plätze!

This entry was posted in England, Fans. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Trackback

  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.