Die Frisur hält

Beim Wembley-Rasen musste ich gestern an Schwarzkopf Taft denken.

Desso GrassMaster

Das war wohl die wichtigste Erkenntnis aus dem Freundschaftsspiel zwischen England und Ungarn: Der neue Rasen hält. Die 397. Neuverlegung brachte den Durchbruch, der plastic-verstärkte Rasen (Bild) hat sämtliche Tacklings schadlos überstanden. Zweitwichtigste Erkenntnis: England hat in Joe Hart einen fähigen Torhüter, der gestern eine fehlerfreie Partie abgeliefert hat.

Das erwartete Pfeif- und Buhkonzert beim Einlaufen der Engländer blieb aus und die Spieler suchten die Wiedergutmachung beim Publikum durch eine ansprechende Leistung. Insbesondere die neuen Gesichter im Team haben mir einen guten Eindruck hinterlassen. Mittelfeldspieler Adam Johnson konnte viele Impulse geben, der Verteidiger Kieran Gibbs erwies sich als sehr aktiv und interpretierte seine Rolle äusserst offensiv und Bobby Zamora liess seine Torgefährlichkeit mehrmals aufblitzen. Das wären durchaus Spieler gewesen, die man nach Südafrika hätte mitnehmen können. Jedenfalls stehen für die Qualifikationsspiele zur EURO 2012 viele Optionen offen.

Erfreulich neben dem verdienten Sieg über die harmlosen Ungarn ist auch, dass sich kein Spieler verletzt hat, der Saisonbeginn steht ja unmittelbar bevor.

This entry was posted in England, International. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.