Teatime

Arsenal durfte gestern mit der Queen Tee trinken.

Die Mannschaft, Coach Arsene Wenger sowie die Clubführung und einige Angestellte erhielten tatsächlich eine Einladung in den Buckingham Palace, der sie gestern Folge leisteten. Der Grund dafür war nicht der Sieg vom Mittwochabend gegen die Bolton Wanderers, sondern hängt mit der Eröffnung des neuen Arsenal-Stadions zusammen.

Die Queen wollte vor vier Monaten das Emirates Stadium persönlich offiziell eröffnen, musste aber wegen schlimmer Rückenprobleme absagen; Prinz Philip übernahm damals für sie. Ein Sprecher des Königshauses erklärte:

Die Queen war sehr enttäuscht, dass sie der Eröffnungszeremonie fernbleiben musste. Ihre Majestät hat darum beschlossen, die Beteiligten in den Buckingham Palace zum Tee einzuladen.

Mit königlichem Tee und Gebäck im Bauch dürfte es für die ‹Gunners› ein Leichtes sein, am Samstag die fünfte Runde im FA Cup gegen die Blackburn Rovers zu überstehen.

Und damit zurück zum Fussball – hier sind die Partien vom kommenden FA-Cup-Wochenende im Überblick:

Chelsea v Norwich
Watford v Ipswich
Preston v Manchester City
Plymouth v Derby County
Manchester United v Reading
Arsenal v Blackburn
Middlesbrough v West Bromwich Albion
Fulham v Tottenham

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. Christof
    Posted February 16, 2007 at 15:07 | Permalink

    Und so sah das aus im Buckingham Palace!

  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.