Fabregas und die Perspektivspieler

Die neuesten Gerüchte aus dem Arsenalumfeld schrecken die Fans auf.

Cesc Fabregas hat erklärt, dass für ihn ein Traum in Erfüllung gehen würde, wenn er dereinst wieder für Barcelona spielen könne. Anfang Saison tönte das noch ganz anders.

Die Äusserungen des 21-jährigen Mittelfeldstars, der seit sechs Jahren für die Gunners spielt, sind gut nachzuvollziehen. Arsenals Saisonauftakt zeigt kein zuversichtlich stimmendes Bild; in den ersten sieben Runden hatte man es mit leichten Gegnern zu tun und musste trotzdem zwei Niederlagen hinnehmen, auswärts gegen Fulham und vor 10 Tagen zuhause gegen den Aufsteiger Hull, der in der Tabelle unmittelbar vor Arsenal auf Platz 3 liegt.

Vier Punkte trennen die Gunners zur Zeit vom erstplatzierten Chelsea. Da bereits alle Mannschaften Punkte abgegeben haben, hält sich der Schaden in Grenzen. Noch.

Richtig los geht es für die Nordlondoner im November mit den schweren Spielen gegen Chelsea und Manchester United. Dann wird sich weisen, ob das Mittelfeld und der Angriff wieder genügend Tritt gefasst haben und was man von den Perspektivspielern erwarten darf. Arsène Wenger hat, wie eigentlich jede Saison, eine ganze Reihe vielversprechender Spieler verpflichtet. Im Mittelfeld sollen Aaron Ramsey, Jack Wilshere und Samir Nasri den schnellen One-touch-Football pflegen und der Sturm wurde verstärkt mit dem Mexikaner Carlos Vela. Sie alle treten ein schweres Erbe an, denn ich bin nach den ersten Spielen überzeugt, dass sich die Lücke, die Mathieu Flamini und Gilberto hinterlassen haben, nicht einfach schliessen lässt.

Freude macht die Verteidigung: Innen stehen Gallas und Touré solide, aussen sorgen die schnellen Clichy und Sagna für Aufregung in den Couloirs und der Zuzug von Mikael Sylvestre stellt eine gute Verstärkung dar. Da wird Torhüter Almunia hoffentlich nicht allzuoft gefordert werden.

Zurück zu Fabregas. Ob sein Anfang Saison geäusserter Wunsch, er wolle mit Arsenal Trophäen gewinnen, schon diese Saison in Erfüllung geht? Ich hoffe es natürlich, bezweifle es aber sehr. Dass Fabregas regelmässig mit seinem engen Freund Hleb telefoniert, der zu Saisonbeginn von Arsenal zu Barcelona gewechselt hat, stimmt nachdenklich.

This entry was posted in Premier League and tagged , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.