Bad Boys

Im englischen Fussball gehen die Ausschreitungen weiter zurück, erklärt Polizeiminister David Hanson.

Fans von Manchester United und die PolizeiIn der vergangenen Saison (2008/2009) kam es zu 3’752 Verhaftungen, 90 weniger als in der Saison zuvor. Etwa bei jedem dritten Spiel kam es zu Verhaftungen. Die Hälfte wurde wegen öffentlicher Ruhestörung belangt, ein Drittel wegen Trunkenheit, der Rest wegen Schwarzhandel und Gewalttätigkeiten. Auf die Premier League entfielen rund 1’600 Verhaftungen. Nach Club sortiert sieht das Ganze so aus:

Rang Team Anzahl
Verhaftungen
1 Manchester United 185
2 Newcastle 144
3 Everton 139
4 Sunderland 138
5 Arsenal 133
6 Stoke City 118
7 Chelsea 102
8 Liverpool 100
9 Manchester City 82
10 Aston Villa 77
11 Middlesbrough 75
12 Tottenham Hotspur 71
13 West Ham 65
14 Hull City 61
15 Bolton Wanderers 50
16 Blackburn Rovers 31
17 Portsmouth 31
18 West Brom 26
19 Wigan Athletic 23
20 Fulham 13

Zugenommen seit der letzten Saison haben die Anzahl Verhaftungen bei Racist Chanting (von 23 auf 36 Verhaftungen), bei Pitch Incursion (203 auf 245) und bei Offences against Property (66 auf 89). In allen anderen Bereichen ist die Anzahl Verhaftungen rückläufig. Alle Details finden Sie im Dokument Statistics On Football-Related Arrests & Banning Orders, Season 2008-09, December 2009 (pdf, 0.3 MB, Quelle: Home Office / Football Disorder)

This entry was posted in England, Premier League. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.