FA Cup Weekend

Die Runde Vier des FA-Cups ist gespielt – für die meisten jedenfalls.

Anstelle der gewohnten sonntäglichen Premier-League-Tabelle gibt es heute die Resultate der FA-Cup-Sechzehntelfinals (die Premier-League-Teams sind fett gedruckt).

Grosse Überraschungen gab es keine, aber die Matches, die unentschieden ausgegegangen sind, müssen am 14. Februar wiederholt werden. Das ist natürlich unangenehm, weil es eine zusätzlich Belastung für die Spieler bedeutet. Arsenal zum Beispiel, das noch in sämtlichen Wettbewerben vertreten ist, hätte bestimmt gerne darauf verzichtet. Dass sie sich mit den Bolton Wanderers schwer tun, ist jedoch nichts Neues. Der Ausgleich gelang den ‹Gunners› erst in der 78. Minute.

Auch Manchester United fing erst in der 77. Minute mit dem Toreschiessen an. Der eingewechselte Rooney traf zweimal und sicherte den ‹Red Devils› den Einzug in die nächste Runde.

Und wie schlug sich unser ‹Zubi› mit West Bromwich Albion? Abgesehen davon, dass er sich eine Verwarnung holte, prächtig. West Brom fertigte den Lokalrivalen Wolverhampton Wanderers 0:3 ab. Clean sheet for Zuberbuhler, wie der Engländer sagt.

This entry was posted in England. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Letzte Kommentare

    • Stefan (bayer04blog): Das Spiel findet schon in elf Tage statt. Ist da ein Torres schon aus’m Urlaub?
    • Monsieur Constantin: Merci beaucoup… ich hatte natürlich gehofft hier auf Experten und einen zukünftigen...
    • JimBobIII: Gratuliere und Maximum Respekt, Herr/Frau Constantin, und grmbl grmbl weil so machen Tippspiele einfach...
    • Shearer: Punkt 3 muss natürlich weg. In unserer Winterpause will ich in England Fussball schauen gehen. Nämlich!
    • häck: 12. Torhüternachwuchs fördern.